br>

Sabine Naumann

Keplerweg 9
75015 Bretten
Germany

Fon
07252/957855

E-Mail
email@
sabinenaumann.com

Sabine Bausch, geb. 1962

Fachlehrerin an der Kraichgauschule Mühlhausen
Dozentin für Bildende Kunst an der
Musik- und Kunstschule Bruchsal und an der Kunstschule Walldorf

Freischaffende Künstlerin

Zeichnerin an der Universität Karlsruhe
für Prof. Wolfgang Bley

Ausbildung zur Fachlehrerin Bildernde Kunst
am Pädagogischen Fachseminar Karlsruhe
Ausbildung zur Technischen Zeichnerin

Sabine Naumann wuchs in Gondelsheim auf, einem kleinen Städtchen zwischen Bruchsal und Bretten. Nach dem Hauptschulabschluss, der ihren Eltern als adäquate Schulbildung für ein Mädchen ausreichend schien, besuchte sie die Käthe-Kollwitz-Schule in Bruchsal um ihr Abitur abzulegen. Im Anschluss absolvierte sie eine Ausbildung zur technischen Zeichnerin, die ihre Liebe zur Kunst nur zum Teil befriedigte. Eine Stelle als Zeichnerin an der Universität Karlsruhe bei Professor Dr. Wolfgang Bley bot Naumann die Möglichkeit, neben ihrer zeichnerischen Tätigkeit als Gasthörerin an der Universität Karlsruhe tiefer in die Welt der bildenden Künste einzudringen. Die Geburt ihres Sohnes Janik, dem 2 Jahre später die Tochter Tessa folgte, zwang Sabine Naumann, ihre Tätigkeit an der Universität zu beenden. Immer aber blieb Sabine Naumann künstlerisch tätig. In ihrem kleinen Atelier in Bretten verbrachte sie jede freie Minute malend und zeichnend. Fasziniert von einem Besuch in den damals noch zugänglichen Höhlen von Lascaux, widmete sich Naumann mehrere Jahre der Höhlenmalerei. Die Strukturen der Felsgründe und die in den Höhlenmalereien sichtbaren Fähigkeiten des Menschen zur Abstraktion, zur Synthese und Idealisierung öffneten ihr eine eigene Welt der künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten. Ihre intellektuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten ermöglichten es Sabine Naumann, eine eigene Bildsprache zu entwickeln: Reduktion auf klare graphische Botschaften, die Überhöhung der Struktur zum bildgebenden Sujet, dezidierte und reduzierte Farbgebung sowie ihr Bedürfnis nach Ästhetik und Harmonie dominierten fortan ihr künstlerisches Schaffen. Struktur und Farbe auf Holz und Leinwand, Schicht für Schicht, der Skizze widerwillig folgend, erkämpft, abstrakt, dem Bildraum abgerungen, kraftvoll bunt in leisen Farben, nur der eignen Ordnung folgend, erarbeitet sich Naumann ihre teils großformatigen Malereien. 2008 beginnt sie, mit Druckgrafik und Skulptur zu experimentieren. Der austauschende Kontakt zu Künstlerkollegen sowie das Eintauchen in die aktuelle Kunstszene von Paris inspiriert und prägt ihre Arbeit. Eine Lehrtätigkeit an der Musik- und Kunstschule in Bruchsal motiviert Sabine Naumann 2008 ein Studium zur Fachlehrerin für Bildende Kunst am Pädagogischen Fachseminar Karlsruhe zu absolvieren. Heute lehrt Naumann an der Musik- und Kunstschule Bruchsal, unterrichtet als Fachlehrerin an der Kraichgauschule in Mühlhausen, bildet für den Landesverband der Jugendkunstschulen Kunstpädagogen fort und zeigt ihre freien Arbeiten in Galerien und oftmals an ungewöhnlichen Orten, auch gemeinsam mit ihrem Mann Tom Naumann. Unter dem Arbeitstitel "vierhändig" ist das Künstlerehepaar derzeit zusammen ausstellend aktiv.

Ausstellungen, 2010-2013

Produzentengalerie, Albstadt,
Michaelskirche, Ubstadt-Weiher
Mac 2000, Paris
Sparkasse Kraichgau, Bruchsal
Kunstverein Bretten

Nach oben